Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
<-- Elchinger Bürgerinitiative für besseren Lärmschutz an der A8 und A7 -->
 
28.11.2017 um 19.30 Uhr  im Saal des Konstantin-Vidal-Haus
 
 

In den kommenden Jahren plant die Autobahndirektion den 3-spurigen Ausbau der A8. Wir Elchinger Bürgerinnen und Bürger sind nicht dagegen, sofern unsere Hauptforderungen erfüllt sind:

 

# Errichtung einer der Landschaft angepassten 10 m hohen Lärmschutzwand anstatt eines Erdwallmonsters in Unterelchingen

# Lärmschutzmaßnahmen auch für die Ortsteile Thalfingen und Oberelchingen

# Berücksichtigung der Überleitungen von und zur A7 mit Lärmschutzmassnahmen

# Keine Parkplatzanlage für LKWs mit WC auf Elchinger Gemarkung

# Platzierung eines ökologische Rückhaltebeckens östlich der A7

 

Die Autobahndirektion will uns Elchinger Bürger weiterhin mit dem Verkehrslärm der Autobahn belasten. Deshalb müssen wir uns wehren!!

Die Initiatoren rufen daher alle Elchinger Bürger/innen dazu auf, bei der

Gründungsversammlung unserer Bürgerinitiative

am      28.11.2017 um 19.30 Uhr  im Saal des Konstantin-Vidal-Haus

teilzunehmen. Durch eine große Teilnahme unserer Bürger erzielen wir größtmögliche Öffentlichkeitswirkung. Helfen Sie mit, den Zielen der Bürgerinitiative entsprechendes Gewicht zu verleihen. Gemeinsam sind wir stark!!

 

Die Initiatoren: Manfred Bittner, Armin Willbold, Achim Götz, Matthias Bloching, Karin Batke Harald Gaule, Dr. Bernhard Vollmer, Arthur Maile, Wolfgang Moser

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Oktober 2017:                     Karin Batke erhält Auszeichnung für ihr langjähriges                                               Engagement in der Gemeinde

 

                                             Bericht aus der Augsburger Allgemeinen Zeitung

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

August 2017:                     Barrierefreiheit in Elchingen (2)

 

Das Thema Barrierefreiheit in unseren Ortsteilen wurde von uns der UFWG-Elchingen als notwendig und überfällig gesehen und soll nun aufgearbeitet werden.                             

Hier unser 2. Bericht.

Aufbauend auf den 1. Bericht möchten wir hier einen weiteren Stolperstein vorstellen.  Das nun Folgende ist ein Beispiel dafür dass der von uns aufgegriffene Gedanke:

 

Uns bekannte behindernde Stellen in die Sanierungspläne der Gemeinde mit einzubringen, sinnvoll ist!

Beispiel: TH Badbergstrasse / Stutzelesstrasse   ( Negativ )

Es betrifft die Kreuzung Badbergstrasse / Stutzelestr. Hier wurden umfangreiche Arbeiten an der Straße und Gehweg durchgeführt, unter anderem Versorgungsleitungen Wasser / Elektro / SWU usw. Bei diesen Arbeiten wäre es ein leichtes und bestimmt nicht ein zu teurer Aufwand gewesen zwei Randsteine mit abzusenken.

Was jetzt daraus resultiert ist, dass Rollstuhlfahrer in Begleitung, Rollator Fahrer, Kinderwagen nicht ohne besondere Vorsicht auf den Gehweg zur Schule kommen. Rollstuhlfahrer  alleine gar nicht. Ob diese Betroffenen jetzt eines Ihrer Kinder / Enkel  von der Schule abholen oder bringen wollen, oder einfach ein Betroffener diesen Gehweg nützen möchte ist nicht von Bedeutung. Was passiert, der Rollstuhlfahrer muss auf der Badbergstrasse fahren, sehr gefährlich und wird von Autofahrern mit Unverständnis beantwortet.

Hier sind wir schon wieder mal bei:   „was passiert wenn was passiert“ 

Um das zu umgehen, meinte die Gemeinde Verwaltung, als ich dies bei der Bürgerversammlung vorbrachte, da kann man doch die Ulmerstrasse weiter fahren bis zur Fußgänger Ampel. Schon recht und gut, aber wer Betroffener ist weiß dass ein Rollstuhlfahrer den Anstieg von der Ulmerstrasse  zur Ampel nicht schafft. Der Überweg an der Ampel selber  (ich möchte nicht kleinlich sein)  ist für Rollstuhlfahrer gerade auch nicht ideal. Die Randsteine sind ebenfalls etwas zu hoch.

Ein Befahren des linken Gehwegs der Badbergstrasse Richtung Schule ist ebenfalls nicht möglich da hier auch keine Absenkung vorhanden ist.

Also zur Schule und zu Veranstaltungen in und an der Schule kommt der Rollstuhlfahrer ohne Hilfe nicht. Übrigens die Schule selber ist durch den hinteren Eingang zum 1. OG. befahrbar ohne Barriere.

Den gleichen Weg muss der Gehbehinderte, Rollstuhlfahrer usw. nehmen wenn er zu einer Veranstaltung im Freien des Schützenheims, gehen, fahren rollen will. Da besteht die berechtigte Frage: Wenn bei Anwohnern der Schulstrasse, Schützenweg der Fall eintritt das solche Hilfsmittel benötigt werden, was dann.

Bitte an die Gemeinde:     „Nicht zu kurz denken“

Und immer wieder taucht die Frage auf: „ Was passiert wenn was passiert „ Vielleicht ergeben sich durch diese Berichte und mit Ihrer Mithilfe eine rechtliche Klärung.

Der folgende Spruch ist nicht von mir aber ich finde in bedeutend.

„Behinderte Menschen sind nicht behindert Sie werden behindert!“ 

Unsere Bitte ist dass die Mitbürger die sich als Betroffene fühlen oder es sind, sich bei uns der UFWG-Elchingen melden, Ansprechpartner bin ich selber. Meine Anschrift, bzw. Telefon. Christian Schurr Ulmerstr. 57a  89275 Elchingen, Tel. 0731 264337. Auf Wunsch Betroffener können Sie auch unter der E-Mail christian.schurr@web.de  Bilder u. Ihr Anliegen senden. Selbstverständlich kann man sich gleich an die Gemeinde wenden.

Helfen Sie mit „ Barrierefrei zu werden auch kleine Schritte führen zum Ziel! „

Ich werde hier und in den folgenden Berichten der nächsten Ausgaben noch weitere Beispiele in Bild und Text einbringen. Keine Angst es gibt nicht nur Negatives wir haben auch über Positives zu berichten.

 

2. Vorsitzender UFWG- Elchingen

Christian Schurr und Hauptbetroffene Heidemarie Schurr

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

April 2017:                     Neues Klostertor Oberelchingen

 

Liebe Elchinger Bürger,

 

viele stören sich an dem Zustand unserer Klostermauer in Oberelchingen. Auch bei unserer letzten Versammlung war dies wieder ein Thema. Dort wurde dann auch der Beschluss gefasst, mit Arbeitseinsatz und einer Spende, zumindest das Tor am Reitplatz zu erneuern.                                             

Haben Sie es schon gesehen? Das Tor ist nun fertig und ziert die Ostansicht der Klostermauer.

Uns ist der Erhalt unseres Klosterareals sehr wichtig. Ein herzliches Dankeschön gilt auch den Därles Bärbla, mit Ihrem Vorsitzenden Alexander Glöckle, die uns ganz spontan Ihre Unterstützung angeboten haben. Für Sie ist es ebenso ein Ziel, die Besonderheiten unserer Gemeinde zu erhalten.

Vielleicht ist unser Beginn bei der Wiederherstellung der Klostermauer auch ein Startschuss für die Brauerei Riegele. So das wir schon bald wieder eine intakte Klostermauer vorfinden.

Es soll auf alle Fälle ein Signal für alle sein, die sich über etwas ärgern. Nur wenn man selbst aktiv wird und mit gutem Beispiel vorangeht, kann man etwas bewegen.

Mit ein paar Bildern zeigen wir Ihnen das Tor vor der Restaurierung, unsere Arbeiten und das fertige Tor. Schauen Sie doch einfach mal vorbei.

Ihre

UFWG Elchingen

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

März 2017: Barrierefreiheit

 

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ob Klein oder Groß, ob Jung oder Alt!

Wir wollen mit Ihnen zusammen, Elchingen barrierefrei gestalten.

Alle Bürger/innen mit zeitlichen oder ständigen körperlichen Einschränkungen aber auch mit Rollstuhl, einer Gehhilfe oder einem Rollator, sollen sich barrierefrei in der Gemeinde bewegen können.

Mit einem Fahrrad, einem Laufrad oder einem Kinderwagen barrierefrei an alle wichtigen Stellen in unseren drei Ortsteilen kommen.

Dazu zählen aus unserer Sicht Schulen, Kindergärten, Altenheime, Supermärkte, Bäckereien, Metzgereien, Ärzte, Apotheken, Gaststätten, Bushaltestellen, Bahnhöfe, Gemeindeeinrichtungen etc.

 

Bitte schicken sie uns Informationen

 

- Wo sie nicht weiterlaufen oder fahren konnten.

- Wo sie eine Straße queren mussten ohne geeignete Absenkung des Bordsteins zu haben.

- Wo sie gezwungen waren den Gehweg zu verlassen und auf der Straße ihren Weg über eine längere Strecke fortsetzten mussten.

- Wo Gehwege so verengt sind, dass das Weiterkommen sehr erschwert wird.

 

Sie können uns zu dem Thema Bilder zuschicken. Aber auch in schriftlicher Form würden wir ihre Hinweise gern aufnehmen. Es sind, wenn gewünscht, auch Begehungen mit einem oder mehrerer unserer UFWG-Mitglieder möglich.

Wir wollen Ihre Anliegen und Nöte in den Gemeinderat tragen, nicht um zu nörgeln.

Nein ganz und gar nicht. Es geht uns darum, unser Elchingen attraktiver und bürgerfreundlicher zu gestalten.

Wir können keine Versprechungen machen was umgesetzt wird, aber wir können uns für Ihre Themen stark machen.

Natürlich werden wir Sie über den weiteren Verlauf der Themen informieren.

Eine Gemeinde für alle wie es auch im Programm der Bayerischen Staatsregierung „Bayern barrierefrei 2023“ heißt.

 

Ihre Anregungen können Sie per Mail unter info@ufwg.de oder auch per Post an folgende Adresse senden. UFWG Elchingen, Hirtenweg 1, 89275 Elchingen

 

Ihre direkten UFWG Ansprechpartner zu diesem Thema sind:

Herr Mario Jabs

Herr Christian Schurr

Frau Karin Batke

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Oktober 2016:

Gefällt mir / Gefällt mir nicht AKTION ...

 

Im Zeitraum von mehreren Monaten haben wir nun einige interessante Beiträge und Fotos zu unserer UFWG Gefällt mir / Gefällt mir nicht AKTION von Ihnen erhalten. Hierfür möchten wir uns ganz herzlich für die Teilnahme bedanken. Viele Bürgerinnen und Bürger haben hierbei Ihre Anregungen und Ideen zum Thema „Gefällt mir / Gefällt mir nicht“ in unserer Gemeinde an uns getragen.

 

Nun ist es allerdings an der Zeit, die Gewinner unserer Aktion zu präsentieren und zu prämieren. Hierbei ist uns die Entscheidung sehr schwer gefallen. Nach langen Überlegungen und anregenden Diskussionen hat der Vorstand der UFWG 3 Gewinner ausgewählt:

 

Heinz Hummel, Gerhard Flitsch und Heike Melzer haben uns mit ihren Einsendungen überzeugt.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

 

Diese werden von uns benachrichtigt und erhalten einen Gutschein im Wert von € 25 für ein Essen in einem Lokal Ihrer Wahl in Elchingen.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelles:

 

05.08.2016           Bericht aus dem Mitteilungsblatt zur Gemeinderatssitzung vom                                     25. Juli 2016. Link

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelles:

 

30.05.2016            Anbindung Elchingens an die Straßenbahn in Ulm 

                             Fortführung der Pfiffibuslinie 555 zur Endhaltestelle Böfingen

 

Übergabe der Unterschriften an den Herrn Landrat Freudenberger

zum Bericht

 

 

29.03.2016            Anbindung Elchingens an die Straßenbahn in Ulm?

Unterschriftenaktion: Fortführung der Pfiffibuslinie 555 zur Endhaltestelle Böfingen!

 

Ergebnis der Unterschriftenaktion

 

Zum Bericht...

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bericht zum Jahresbeginn der UFWG im Mitteilungsblatt - Woche 1 / 2016

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

wir wünschen Ihnen Glück und vor allem Gesundheit für das neue Jahr.Die letzten Wochen waren geprägt von Diskussionen über das Fehlverhalten gegenüber unserer Mitmenschen. Nun wird es wieder Zeit die Kräfte für die Zukunft unserer Gemeinde einzusetzen.

Wir, Ihre UFWG, setzen uns für eine bessere Planung des Autobahnausbaus ein. Die Entscheidungen, die jetzt getroffen werden, prägen unsere Gemeinde die nächsten Jahrzehnte. Deshalb müssen wir jetzt Handeln und für bessere Lebensumstände kämpfen. Auch der Einsatz einer rechtlichen Unterstützung  gehört zur Durchsetzung der folgenden Punkte:

  1. Eine Lärmschutzwand entlang der Weitfelder Höfe in Thalfingen
  2. Keinen Ausbau des Parkplatzes zu einem PWC-Platz in Oberelchingen, Seligweiler und Leipheim sind vorhanden und reichen aus
  3. Lärmschutzwand für Oberelchingen am Forst bis zur Ausfahrt
  4. Durch Verlegung des Landwirtschaftsverkehrs muss die Brücke über dem Göttinger Weg abgerissen werden und die Straße verlegt werden, dass der Begegnungsverkehr nach Göttingen nicht eingeschränkt ist
  5. Eine Lärmschutzwand von der Ausfahrt bis zum Kreuz, ein Wall hat einen zu großen Flächenverbrauch und es werden zu große Erdmassen  zum Auffüllen verwendet
  6. Das Regenüberlaufbecken am Kreuz muss auf den südlichen Teil der Staatsstraße 2021 verlegt werden, zum Schutz der Ortseinfahrt
  7. Besserer Lärmschutz am Kreuz, die Querspangen brauchen  zusätzliche Lärmschutzwände
  8. Lärmschutz auch nach dem Kreuz entlang der A7 bis  zur Behelfsausfahrt
  9. Das Regenüberlaufbecken an Behelfsausfahrt muss auf den südlichen Teil der A7 verlegt werden, damit es keinen weiterer Flächenverbrauch von landwirtschaftlichen Flächen gibt

Um unsere Forderungen durchzusetzen brauchen wir auch die Unterstützung der Bürger von Elchingen. Gemeinsam können wir mehr erreichen.

Diese Forderungen werden auch als Antrag an die Gemeinde und den Gemeinderat gerichtet. Eine breite Unterstützung bei der Durchsetzung dieser Forderungen ist sehr wichtig.

Wir informieren Sie in den nächsten Wochen über die weiteren Schritte.

Ihre

UFWG Elchingen

Karin Batke                          Matthias Bloching                         Josef Kletting

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gefällt : Gefällt nichtGefällt : Gefällt nicht 

Unsere Aktion startet am Dienstag 17.11.2015.

E-Mails hierzu senden Sie uns bitte an info@ufwg.de

 

 

28.10.2015                Mitteilung der UFWG zum Thema Asyl in Elchingen

                                  

18.04.2015                Nachrichten (SWP vom 18.04.2015):

                                  Neue Vorstandsmitglieder in der UFWG

 

05.03.2015:                Info aus dem Mitteilungsblatt: Urnenbestattungen in Elchingen

 

10.02.215:                  Info aus dem Mitteilungsblatt: Waldkindergarten in Thalfingen

 

01.02.2015:                Unsere neue Website geht online!